Kompaktkläranlage Andenhausen

 
Projektumfang: KA Andenhausen, Neubau Kompaktkläranlage als modulare Scheibentauchtropfkörper (175 EW)
Leistungszeitraum: 2013
Auftraggeber: Wasser und Abwasser – Verband Bad Salzungen

Projektbeschreibung:
In Zuge der Dorferneuerung wurde durch den Wasser und Abwasser – Verband Bad Salzungen in Andenhausen seit 2001 sukzessive eine Trennkanalisation errichtet und damit die Voraussetzung für eine kleinere kompakte Kläranlage geschaffen. Dies geschah im Jahr 2013 mit dem Neubau eines modularen Scheibentauchtropfkörpers. Nunmehr steht für 175 EW eine Anlage zur Verfügung, welche mit angemessenem technischen Aufwand und wirtschaftlichen Anschaffungs- und Betriebskosten den aktuellen Anforderungen an die Abwasserbehandlung im vollen Umfang gerecht wird.

Kenndaten: Erdeingebauten Kompaktkläranlage bestehend aus:

drei Vorklärbehältern mit integriertem Schlammstapelraum von 17,5 m³

einem Zulaufschöpfrad

einer kombinierte Kohlenstoff- / Stickstoffreinigungsstufe als 4-Kaskaden-Anlage mit 1.650 m² wirksamer Scheibenfläche sowie einer Nachkläreinheit als Lamellenseparator

einer Schlammabzugs- / Rückführungseinrichtung

einer Rezirkulationseinrichtung zur Verbesserung der Abwasserreinigung

einer optionalen anlageninternen Phosphatfällung

einem Doppelschöpfbecherwerk im Kläranlagenablauf

einem Probenahmeschacht

den Anlagen der Elektro-, Mess-, Steuer- und Regel- (EMSR-) Technik
Leistungsumfang: Planungsleistungen nach HOAI mit Vermessungsarbeiten

wasser- und baurechtliche Genehmigungsverfahren

Bauüberwachung
Kläranlage im Bauzustand
Scheibentauchtropfkörper, Maschinenraum und Lammellenseparator
Kläranlage nach Fertigstellung

Zurück